Dr. Martin Rohde
Geboren 1967 in Berlin; Studium der Kunstgeschichte, Deutschen Literatur und Historischen Hilfswissenschaften in Freiburg i.Ü. und Pau (Frankreich); 1999 Lizentiat mit Arbeit "Narrative Archivolten in der frühgotischen Portalskulptur Frankreichs"; 2016 Promotion mit Arbeit "Theorien und Doktrinen der französischen Denkmalpflege im 19. Jahrhundert und die Rolle der Société française d'Archéologie und des ,Bulletin Monumental' bei ihrer Entstehung"; 19971999 wiss. Mitarbeiter am Centre du Recherche sur le vitrail in Romont; 20002004 Sekretär und seit Juli 2004 Geschäftsführer des Mediävistischen Instituts.
Publikationen:
The Holy Portolano. The sacred geography of Navigation in the Middle Ages / Le Portulan sacré. La géographie religieuse de la navigation au Moyen Âge, ed. by Michele Bacci and Martin Rohde, Berlin/München/Boston 2014 (Scrinium Friburgense 36);
Papst Johannes XXII. Konzepte und Verfahren seines Pontifikats, hrsg. v. Hans-Joachim Schmidt und Martin Rohde, Berlin/Boston 2014 (=Scrinium Friburgense 32);
Représentations et conceptions de l'espace dans la culture médiévale / Repräsentationsformen und Konzeptionen des Raums in der Kultur des Mittelalters, éd. par Tiziana Suarez-Nani et Martin Rohde, Berlin/Boston 2011 (=Scrinium Friburgense 30);
Narrative Strukturen im Vergleich: Der Chartreser Kapitellfries und die Archivolten von Le Mans und Dijon, in: Mittelalterliche Bauskulptur in Frankreich und Spanien: Im Spannungsfeld des Chartreser Königsportals und des Pórtico de la Gloria in Santiago de Compostela / La escultura medieval en Francia y España: la confluencia entre el Pórtico Real de Chartres y el Pórtico de la Gloria en Santiago de Compostela, hrsg. v. / eds. Claudia Rückert und Jochen Staebel (Ars Iberica et Americana 13), Frankfurt 2010, S. 6782;
Laster im Mittelalter / Vices in the Middle Ages, hrsg. v. Christoph Flüeler und Martin Rohde, Berlin / New York 2009 (=Scrinium Friburgense 23);
Tradition des proverbes et des exempla dans l'Occident médiéval / Die Tradition der Sprichwörter und exempla im Mittelalter, éd. / hrsg. v. Hugo O. Bizzarri et Martin Rohde, Berlin / New York 2009 (=Scrinium Friburgense 24);
Innovative Portalskulptur im Umkreis des Chartreser Portail Royal, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte 2008/3, S. 290314;
Von gestürzten Königen bis zum Barte des Propheten. Rezeptionsformen mittelalterlicher Skulptur im 19. Jahrhundert, in: Stefan Gasser, Christian Freigang u. Bruno Boerner (Hrsg.), Architektur und Monumentalskulptur des 12.14. Jahrhunderts. Produktion und Rezeption, Festschrift für Peter Kurmann, Bern u.a. 2006, S. 665679;
Die Kathedrale von Lausanne und ihr Marienportal im Kontext der europäischen Gotik, hrsg. v. Peter Kurmann und Martin Rohde, Berlin/New York 2004 (=Scrinium Friburgense 13);
biographische Artikel für das Historische Lexikon der Schweiz: Urs Graf d. Ä., Urs Graf d. J., Caspar Hagenbuch, Hans Haggenberg, Heinrich von Rheinfelden, Heinrich von Basel, Sigmund Holbein, Balthasar Hütschi (20062007, auch online zugänglich: http://hls-dhs-dss.ch/index.php);
Forschungsschwerpunkte: Gotische Architektur und Skulptur im 12./13. Jahrhundert, Narrativik, Geschichte der Denkmalpflege in Frankreich im 19. Jh.