Fragmentarium – A scholarly network that enables libraries, collectors, researchers and students to upload medieval manuscript fragments and to describe, annotate transcribe and assemble them online


Principal Investigator: Prof. Dr. Christoph Flüeler
Unter Leitung von: Dr. William O. Duba
MitarbeiterInnen: Veronika Drescher
Finanziert durch: Zeno Karl Schindler Stiftung, Stavros Niarchos Foundation und Schweizerischer Nationalfonds

Laufzeit: Januar 2015 – Juni 2018

Projektbeschreibung:


Fragmentarium beabsichtigt, das Internet als zentralen Arbeitsort für die Inventarisierung, Katalogisierung und wissenschaftliche Erforschung von mittelalterlichen Fragmenten einzusetzen. Dazu wird eine neue Webanwendung geschaffen werden, die es Bibliotheken, Forschern und Studierenden wie in einem Laboratorium erlaubt, mittelalterliche Handschriftenfragmente hochzuladen, zu katalogisieren, zu transkribieren und zu assemblieren. Das Projekt ist vorerst auf drei Jahre angelegt. Es wird zwei Dissertationen im Schnittpunkt zwischen Digital Humanities und Handschriftenforschung ermöglichen und soll durch gedruckte und elektronische Publikationen eine wissenschaftliche Grundlage für die zukünftige Inventarisierung, Katalogisierung und Erforschung von mittelalterlichen Fragmenten schaffen.

Weitere Informationen

News 03_2016

website