3. GraduiertenKurs des mediÄvistischen instituts

AuslÄndische Referenten

Prof. Dr. Loris Sturlese (Università degli Studi di Lecce)

Ordniarius für mittelalterliche Philosophie an der Universität Lecce; Centro per l'edizione di testi filosofici medievali e rinascimentali; Forschungsgegenstand: Geschichte der mittelalterlichen Philosophie - Geschichte des philosophischen Denkens in Deutschland während dem Mittelalter - philosophische Texteditionen - methodologische Fragestellungen bei Texteditionen - Eckhart; Präsident der SISPM Società italiana per lo studio del pensiero medievale; wichtige Publikationen: Meister Eckhart, Die lateinischen Werke, Bd. V, Lief. 5-8: Acta Echardiana. Mag. Echardi Responsio ad articulos sibi impositos de scriptis et dictis suis - Sturlese, L. - 2000 - Kohlhammer - Stuttgart; Die deutsche Philosophie im Mittelalter. Von Bonifatius bis zu Albert dem Großen. 748-1280 - Loris Sturlese - 1993 - C. H. Beck - München; Predigt 17 'Qui odit animam suam', I, hrsg. v. - Sturlese, L. - 1998 - G. Steer, L. Sturlese - Lectura Eckhardi. Predigten Meister Eckharts von Fachgelehrten gelesen und gedeutet - Kohlhammer - Stuttgart; Von der Würde des unwürdigen Menschen. Theologische und philosophische Anthropologie im Spätmittelalter, - Sturlese, L. - 2000 - M. Neumeyer - Mittelalterliche Menschenbilder - Pustet - Regensburg;

Weitere Informationen: http://www.unile.it/ateneo/ateneo/docenti/scheda_docente.asp?ident=397