sCRINIUM FRIBURGENSE

Band 36

The Holy Portolano.
The Sacred Geography of Navigation in the Middle Ages

Le Portulan sacré
La géographie religieuse de la navigation au Moyen Âge

Fribourg Colloquium 2013
Colloque Fribourgeois 2013

Ed. by / éd. par Michele Bacci and Martin Rohde

Berlin / Munich / Boston 2014, 345 Seiten, 120 Abb.
ISBN
978-3-11-036418-7

  

Trotz der zahlreichen Publikationen, die in den letzten Jahren der Erforschung der mittelalterlichen Seewege im Mittelmeer, des ökonomischen und kulturellen Austausches und des Phänomen der Pilgerfahrt gewidmet waren, bleibt das Thema der spezifischen Andachtsformen, die mit der Seefahrt verbunden waren und zur Herstellung von privilegierten Heiligtümern für die Seefahrer führten, noch ein Desideratum. Wie viele bis jetzt zu wenig beachtete Urkunden bestätigen, bildete sich im Spätmittelalter ein transmediterranes Netzwerk von Heiligen Orten, die insbesondere von Seefahrern besucht wurden und deren Verehrungswürdigkeit mit ihrer Lage am symbolischen Treffpunkt zwischen den Dimensionen Wasser, Erde und Himmel direkt zusammenhing. Die in diesem Band versammelten und von Spezialisten verschiedener Disziplinen aus zahlreichen Ländern (Frankreich, Italien, Griechenland, Israel, Libanon, Polen, Spanien, Malta) verfassten Aufsätze zielen darauf, die Hauptorte dieser neuen Sakralgeographie zu beschreiben und die Geschichte ihres Kultes aus historischer, religions- und kunstgeschichtlicher Sicht zu rekonstruieren.

Michele Bacci (Fribourg) – On the Holy Topographie of Sailors: An Introduction
Patrick Gautier Dalché (Paris) –  Eléments religieux dans les représentations textuelles et figurées de la Méditerranée
Michel Balard (Paris) – Le Peregrinagium maritimum en Méditerranée (XIVe–XVe s.)
David Jacoby (Jerusalem) – Ports of Pilgrimage to the Holy Land, Eleventh-Fourteenth Century: Jaffa, Acre, Alexandria
Nada Helou (Beyrouth) – Les lieux sacrés de Beyrouth au Moyen Âge. Les deux églises de Saint-Georges
Rafał Quirini-Popławski (Kraków) – Seaside Shrines in the Late Mediaeval Black Sea Basin. Topography and Selected Historical and Art-historical Questions
Chryssa Maltezou (Atene) – I monaci dell’isola dell’Apocalisse tra preghiera, spionaggio e navigazione (XV–XVIII sec.)
Maria Georgopoulou (Athens) – The Holy Sites of Candia
Joško Belamarić (Split) – The Holy Portolano. The Sacred Geography of Navigation along the Dalmatian coast in the Middle Ages
Mario Buhagiar (Malta) – The Pauline Sacred Geography of the Maltese Islands and their Maritime Shrines
Vinni Lucherini (Napoli) – Strategie di visibilità dell'architettura sacra nella Napoli angioina: la percezione da mare e la testimonianza di Petrarca
Valentina Ruzzin (Genova) – Alcune osservazioni in merito al ritrovamento della ‹ Bonna Parolla › genovese
Valeria Polonio (Genova) – La Liguria e la sua originalità: una variante del ‹ Portolano sacro
Francesca Español (Barcelona) – Le voyage d’outremer et sa dimension spirituelle. Les sanctuaires maritimes de la côte catalane
Amadeo Serra Desfilís (Valencia) – A brave new kingdom: images from the sea and the coastal sanctuaries of Valencia (XIII–XV centuries)
Adeline Rucquoi (Paris) – Saint-Jacques de Compostelle sur les rives de la Mer Ténébreuse