Freiburger Colloquium 2009

ReprÄsentationsformen und Konzeptionen des Raums in der Kultur des Mittelalters

19. - 21. Oktober 2009

 
   

Das Mediävistische Institut der Universität Freiburg (Schweiz) organisiert alle zwei Jahre ein interdisziplinäres Colloquium, bei dem Forscher und Spezialisten zusammen gebracht werden, um sich mit einen bestimmten mediävistischen Forschungsthema zu beschäftigen. Das nächste Freiburger Colloquium findet im Oktober 2009 zum Thema: "Repräsentationsformen und Konzeptionen des Raums in der Kultur des Mittelalters" statt. Die wissenschaftliche Leitung des Colloquium liegt in den Händen von Frau Prof. Dr. Tiziana Suarez-Nani, Professorin für mittelalterliche Philosophie und Ontologie an der Universität Freiburg und zur Zeit Direktorin des Mediävistischen Instituts. Für das Kolloquium sind 16 Teilnehmer/innen vorgesehen, die verschiedene Fachbereiche der Mediävistik abdecken und vorzugsweise mit interdisziplinärem Ansatz arbeiten. Die Beiträge können in Französisch, Deutsch, Italienisch oder Englisch gehalten werden. Die Referenten/innen erhalten 45 Minuten Zeit, in denen sowohl die Vortragszeit von 30 Minuten als auch die Zeit zur Diskussion enthalten ist.