Dr. Regula Forster

Universität Zürich

curriculum vitae

Geboren 1975; 1994-2000 Studium der Germanistik, Arabistik und Philosophie an den Universitäten Zürich, Tübingen und Birzeit (Westjordanland); 2005 Promotion mit der Arbeit "Das Geheimnis der Geheimnisse. Die arabischen und deutschen Fassungen des pseudo-aristotelischen Sirr al-asrar / Secretum secretorum"; 2001-2006 Assistentin von Prof. Paul Michel am Deutschen Seminar der Universität Zürich; ab Herbst 2007 mit Forschungsstipendium des Nationalfonds in Oxford.


Publikationen

Das Geheimnis der Geheimnisse. Die arabischen und deutschen Fassungen des pseudo-aristotelischen Sirr al-asrar / Secretum secretorum. Wiesbaden: Ludwig Reichert, 2006 (= Wissensliteratur im Mittelalter 43); Literatur für Fürsten? Arabische, lateinische und oberdeutsche Fassungen des pseudo-aristotelischen Secretum secretorum. In: Variations. Literaturzeitschrift der Universität Zürich 13 (2005) 13-25; gemeinsam mit Paul Michel: Oenologia mystica. Johannes Taulers Predigt zu Mt 20, 1-16. In: Löser, Freimut / Päsler, Ralf G. (Hgg.): Vom vielfachen Schriftsinn im Mittelalter. FS Dietrich Schmidtke. Hamburg: Dr. Kovac, 2005. 309-342; "Alexander, nimm den Stein, der kein Stein ist." Hermetisches und Alchemisches in einer arabischen Fassung des pseudo-aristotelischen Secretum secretorum (Sirr al-asrar). In: Nova Acta Paracelsica N.F. 17 (2003). 29-48; Methoden mittelalterlicher arabischer Qur'anexegese am Beispiel von Q 53, 1-18. Berlin: Klaus Schwarz, 2001 (= Islamkundliche Untersuchungen 238); Methoden arabischer Qur'anexegese. Muqatil b. Sulayman, at-Tabari und 'Abdarrazzaq al-Qasani zu Q 53, 1-18. In: Michel, Paul / Weder, Hans (Hgg.): Sinnvermittlung. Studien zur Geschichte von Exegese und Hermeneutik I. Zürich: Pano, 2000. 385-443.