curriculum vitae

Jg. 1956, Studium in Marburg und Münster, wiss. Mitarbeiter am SFB 7 ('Mittel­alter­forschung') der Univ. Münster 1982-85, wiss. Ass. ebd. 1986-91 u. Promotion 1990, Habilitation 1997 Univ. Göttingen, 1999 Lehrstuhlvertretung Univ. Kiel, 1999 Berufung zum Hochschuldozenten an der Univ. Konstanz, 2002 Ruf auf den Lehrstuhl für Ältere deutsche Literaturwissenschaft der Kath. Univ. Eichstätt.
Forschungsschwerpunkte: Kleinere Erzählformen (Fabel, Exempel, Märe, Fazetie, Witz), Gnomik, höfische Epik (insbes. 'Tristan'), Schwankroman, Stoff- und Motivgeschichte, historische Semantik

publications importantes

Die Fabeln des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Ein Katalog der deutschen Versionen und ihrer lateinischen Entsprechungen. München 1987 (MMS 60) [mit K. Grubmüller] . - Heinrich Steinhöwels Esopus und seine Fortsetzer. Untersuchungen zu einem Bucherfolg der Frühdruckzeit. Tübingen 1994 (MTU 103). - Erzähltypen im Tristan . Studien zur Tradition und Transformation internationaler Erzählmaterialien in den Romanversionen bis zu Gottfried von Straßburg. Habil.­schrift Göttingen 1997. - Grundzüge einer Überlieferungs- und Textgeschichte von Boners Edelstein . In: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985. Hg. v. V. Honemann u.a. Tübingen 1988, 424-468 [mit U. Bodemann]. - Mich wundert, das ich so frölich pin. Ein Spruch im Gebrauch. In: Kleinstformen der Literatur. Hg. v. W. Haug u.a. Tübingen 1994 (Fortuna vitrea 14), 56-90. - Art. ,Aesop'. In: ²VL, Bd.11, 2001, 141-165. - Das belauschte Stelldichein. Eine Stoffgeschichte. In: Der Tristan Gottfrieds von Straßburg. Symposion Santiago de Compostela. Hg. v. Ch. Huber u.a. Tübingen 2002, 199-220. - Mären-Priapeia. Deutungsgehalte des Obszönen im Nonnenturnier und seinen europäischen Motivverwandten. PBB 124 (2002), 261-301. - Homo facetus. Vom Mittelalter eines humanistischen Ideals. In: Humanismus in der deutschen Literatur des Mittelalters. Anglo-German Colloquium Hofgeismar 2003. Hg. v. H.-J. Schiewer u.a. Tübingen (im Druck). - Morus und Moros - Utopia und Lalebuch . Episteme auf dem Prüfstand lalischer Logik. In: Erzählen und Episteme. Literaturgeschichte des späten 16. Jahrhunderts. Tagung Dresden 2007. Hg. v. T. Bulang u.a. Münster (im Druck).

liste des publications (pdf)

Prof. Dr. Gerd Dicke

Universität Eichstätt