Béatrice Gremminger, Doctorante FNS
geb. 1962; auf dem zweiten Bildungsweg Studium der Germanischen Philologie, Neueren Deutschen Literatur, Allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Freiburg/Schweiz; Lizentiat 2007 mit der Arbeit 'Der Passionstraktat des Nikolaus Schulmeister. Text und Bild im Dienst der Vermittlung geistlicher Bildung'; 2007 Einführung in das Textverarbeitungsprogramm TUSTEP (Tübingen); Weiterführen des Lizentiatsprojektes als Dissertation, von 2007–2009 im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunktes (NFS) Medienwandel – Medienwechsel – Medienwissen. Historische Perspektiven der Zürcher Mediävistik (2005–2009), Freiburger Teilprojekt "Texte und Bilder – Bildung und Gespräch"; seit 2009 neben einer Teilzeittätigkeit und ab April 2016 im Rahmen des Projektes "Bücher und Identitäten. Literarische Reproduktionskulturen der Vormoderne", 2015–2018.
Publications:
  • Lesen im Passionstraktat des Nikolaus Schulmeister. Text, Bilder und Einrichtung des Engelberger Autographs von 1396, in: Lesevorgänge. Prozesse des Erkennens in mittelalterlichen Texten, Bildern und Handschriften, hg. v. E. C. Lutz u.a., Zürich 2010, S. 459–482;
  • http://www.e-codices.unifr.ch/de/bke/0339 (Handschriftenbeschreibung); Schulmeister, Nikolaus, in: Historisches Lexikon der Schweiz, Bd. XI [ersch. 2012], online www.dhs.ch.
Projet:

'Der Passionstraktat des Nikolaus Schulmeister. Edition des Autographs und Untersuchungen zu Strategien der Vermittlung geistlicher Bildung'.