Freiburger Colloquium 2012

Papst Johannes XXII:
Voraussetzungen und wirkungen
seines Pontifikats

26. – 28. März 2012

 

Organisation

Organisatoren
Sponsoren
Unterkunft
Abendessen
 

Organisatoren

Prof. Dr. Hans-Joachim Schmidt

Geb. 1955 in Bad Kreuznach; 1974–81 Studium der Geschichte, der Romanistik und der Erziehungswiss. in Trier, Nantes und Santander; 1985 Promotion Universität Trier; 1993 Habilitation Universität Giessen; 1991 Gastwissenschaftler am DHI in Rom und an der School of Law, State University of California, Berkeley (Californien); seit Januar 1998 Ordentlicher Professor für mittelalterliche Geschichte und allgemeine Schweizer Geschichte an der Universität Freiburg; seit 2006: Mitglied des Vorstandes der Forschungsstelle für vergleichende Ordensgeschichte.

Kontakt:
Lehrstuhl für Geschichte des Mittelalters
Universität Freiburg i.Ü.
Büro 4127
CH–1700 Freiburg i.Ü.
Tel.: +41 (0)26 300 7918
hans-joachim.schmidt(a)unifr.ch

Martin Rohde, lic. phil.

Geboren 1967 in Berlin; Studium der Kunstgeschichte, Deutschen Literatur und Historischen Hilfswissenschaften in Freiburg i. Ü. und Pau (Frankreich); 1999 Lizentiat mit Arbeit über "Narrative Archivolten in der frühgotischen Portalskulptur Frankreichs"; 1997–1999 wiss. Mitarbeiter am Centre du Recherche sur le vitrail in Romont; 2000–04 Sekretär und seit Juli 2004 Geschäftsführer des Mediävistischen Instituts.

Kontakt:
Mediävistisches Institut
Av. de l'Europe 20
Büro 4123
CH–1700 Fribourg
Tel.: +41(0)26 300 79 15
Fax: +41(0)26 300 97 00
martin.rohde(at) unifr.ch

Sekretariat:

Nicole Ballif Flouck
Mediävistisches Institut
Av. de l'Europe 20
Büro 4123
CH-1700 Fribourg
tél.: +41(0)26 300 79 15
fax: +41(0)26 300 97 00
nicole.ballif(at)unifr.ch

 

Sponsoren

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch:

 

Rektorat der Universtität Freiburg Schweiz

 

Unterkunft

Hotel De La Rose * * *
Fam. E. und D. Demola-Stangl
Rue de Morat 1
CH-1702 Fribourg
Tel.  0041 (0)26 351 01 01
Fax. 0041 (0)26 351 01 00
info@hoteldelarose.ch

 

 


   

Gemeinsames Abendessen

27. März um 19Uhr30

Restaurant de l'Hôtel de ville