Dr. Georg Modestin

Universität Freiburg

  Curriculum vitae
  Nach Studienabschlüssen in Lausanne (licencié ès lettres), Exeter (MA) und Bern (Diplom für das Höhere Lehramt) unterrichtete Georg Modestin in Biel. Nach seiner Promotion in Freiburg i. Ü. weilte er 2006–2009 als Schweizer Gastwissenschaftler bei den Monumenta Germaniae Historica in München. Seit Ende 2009 forscht er als Stipendiat des Schweizer Nationalfonds an der Universität Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen die spätmittelalterlichen Hexen- und Ketzerverfolgungen sowie die spätmittelalterliche Chronistik.
   
Ausgewählte Publikationen:
Le diable chez l'évêque. Chasse aux sorciers dans le diocèse de Lausanne (vers 1460), (Cahiers lausannois d'histoire médiévale 25), Lausanne 1999;

Quellen zur Geschichte der Waldenser von Strassburg (1400–1401), (MGH Quellen zur Geistesgeschichte des Mittelalters 22), Hannover 2007;

Ketzer in der Stadt. Der Prozess gegen die Strassburger Waldenser von 1400, (MGH Studien und Texte 41), Hannover 2007;

Inquisition et sorcellerie en Suisse romande. Le registre Ac 29 des Archives cantonales vaudoises (1438–1528), textes réunis par Martine Ostorero et Kathrin Utz Tremp en collaboration avec Georg Modestin, (Cahiers lausannois d’histoire médiévale 41), Lausanne 2007;

Chasses aux sorcières et démonologie. Entre discours et pratiques (XIVe–XVIIe siècles), textes réunis par Martine Ostorero, Georg Modestin et Kathrin Utz Tremp, (Micrologus’ Library 36), Florenz 2010;

Peter Zwicker (nach dem 7. Juni 1404), in: Schlesische Lebensbilder Bd. X. Im Auftrag der Historischen Kommission für Schlesien hg. von Karl Borchardt, Insingen 2010, S. 25–34;
Kontinuitäten und Brüche –– am Beispiel der Genfer Hexereiverfahren an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert, in: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte 104 (2010), S. 419–435;
Eine coniuratio gegen Kaiser Karl IV. und das Schweigen des Chronisten. Heinrich von Diessenhofen als Historiograph Herzog Rudolfs IV. von Österreich (1357–1361), in: Studia Mediaevalia Bohemia 2/1 (2010), S. 7–24;
Der Augsburger Waldenserprozess und sein Strassburger Nachspiel (1393–1400), in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 103 (2011), S. 43–68;
Les vaudois entre villes et campagnes dans l'Empire (fin du XIVe et début du XVe siècle), in: L'hérétique au village. Les minorités religieuses dans l'Europe médiévale et moderne. Actes des XXXIes Journées Internationales d'Histoire de l'Abbaye de Flaran 9 et 10 octobre 2009. Études réunis par Philippe Chareyre, (Flaran 31), Toulouse 2011 , S. 187–199.

Forschungsschwerpunkte
Frühe Hexenverfolgungen in der Westschweiz; dominikanische Inquisition; Westschweizer Landesgeschichte; Waldensertum; spätmittelalterliche Chronistik. Zur Zeit SNF - Projekt: Heinrich von Diessenhofen als Geschichtsschreiber seiner Zeit (14. Jhd.)