Tagung 2012

„Die Stadt im Raum – Imaginationen, Interaktionen und MÖblierungen“ 

16.–18. Februar 2012

 
Donnerstag, 16. Februar  
09.30 - 10.00 Uhr

Grussworte zur Eröffnung der Tagung von
Prof. Dr. Guido Vergauwen (Rektor der Universität Freiburg)
Einführung ins Thema der Tagung: Thomas Lau

I. Auf der Suche nach dem städtischen Raum – Grenzen, Grenzkonflikte und Entgrenzungen
10.00 - 10.15 Uhr Keynote Volker Reinhardt
10.15 - 10.45 Uhr

Hans-Joachim Schmidt: Symbolische Aneignung des Unverfügbaren. Jerusalem und das Heilige Grab in Pilgerberichten und Bildern des Mittelalters Abstract

10:45 - 11.15 Uhr Kaffeepause
11.15 - 11.45 Uhr

Sabine Reichert: Sakrale Räume - weltliche Grenzen: Trierer Prozessionen im Mittelalter Abstract

11.45 - 12.15 Uhr

Claudia Esch: Was ist "Stadt"? Räume und Spielräume am Beispiel des mittelalterlichen Bamberg Abstract

12.15 - 14.00 Uhr

Mittagspause

14.00 - 14.30 Uhr

Vera Isaiasz: Unter einem Dach: Kirchen, Stadtausbau und Konfessionskonflikt in Berlin zwischen 1680 und 1713/1720 Abstract

14.30 - 15.00 Uhr

Michael Hecht: Städtisches "Patriziat" und regionale Adelsverbünde. Integrationsleistungen und Abgrenzungsstrategien in Mittel- und Norddeutschland

15.00 - 15.30 Uhr Kaffeepause
15.30 - 16.00 Uhr

Rita Binz-Wohlhauser: Die Stadt als distinktiver Raum: Grenzen und Möglichkeiten der städtischen Elite Freiburgs i.Ue. (18. Jh.)

16.00 - 16.30 Uhr

Jan-Friedrich Missfelder: Klangräume und soziale Ordnung im Zürich des 18. Jahrhunderts

Freitag, 17. Februar  
II. Die Stadt als Herrscher? Urbane Einflusszonen
09.00 - 09.15 Uhr Keynote
09.15 - 09.45 Uhr

Eric Piltz: Viertel und Vorstadt. Substädtische Identitäten und städtische Einheit

09.45 - 10.15 Uhr

Karsten Igel: Städtische Herrschaft im Hochstift. Politische Einflussräume Osnabrücks im Spätmittelalter Abstract

10.15 - 10.45 Uhr Kaffeepause
10.45 - 11.15 Uhr

Silke Kurth: Das Bild der Stadt, das Bild des Territoriums – toskanische Kartographie des Cinquecento

11.15 - 11.45 Uhr Daniel Leis: Zentrum und Peripherie – Räumliche und architektonische Bezüge zum Markusplatz in den Städten des venezianischen Territoriums Abstract
11.45 - 12.15 Uhr Emanuel Leugger: Die Waadtländer Stadt Romont und die eidgenössische Region Greyerz: Herrschaftskonflikte in Untertanenstädten der Republik Freiburg im 18. Jahrhundert
12.15 - 13.45 Uhr

Mittagspause

13.45 - 14.15 Uhr

Volker Reinhardt: Occupy Rome – die Nepoten und der römische Stadtraum Abstract

14.15 - 14.45 Uhr

Peter Stephan: Gestaltete Räume – strukturierte Erinnerung

14.45 - 15.15 Uhr

Kaffeepause

III. Brüder, Herrscher, Nachbarn – supraurbane Räume
15.15 - 15.30 Uhr

Keynote Heinz Schilling

15.30 - 16.00 Uhr

Heinrich Speich: Territorialisierung durch Burgrechte? Eine alternative Sicht auf politische Raumgestaltung im Spätmittelalter Abstract

16.00 - 16.30 Uhr Marco Tomaszewski:"Hie Basel – Hie Schweizerboden": Kommunikative Konstruktionen (supra)urbaner Räume Abstract
Samstag, 18. Februar  
09.30 - 10.00 Uhr

Klara Hübner: Kontrollierte Verbreitung oder verbreitete Kontrolle? – Von der Schwierigkeit im Spätmittelalter, Herrschaftsräume über Nachrichtenwesen zu konstituieren Abstract

10.00 - 10.30 Uhr Kaffeepause
10.30 - 11.00 Uhr

Bastian Walter: Informell = inoffiziell? Die Bedeutung städteübergreifender Kontakte für die Außenpolitik

11.00 - 11.30 Uhr Thomas Lau: Die Republik auf Reisen
11.30 - 12.00 Uhr

Konklusion

Programm Flyer in PDF